Wichtigste Punkte des Schutzkonzeptes

Wichtigste Punkte des Schutzkonzeptes

Hier sind die wichtigsten Punkte des Schutzkonzeptes und die Umsetzung der kurz aufgeführt:

 

Gottesdienste:

• Die Teilnehmerzahl ist auf 50 beschränkt (exkl. Mitarbeiter). Hier gelangst du zu Online-Anmeldung für die Gottesdienste. Spontaner Besuch des Gottesdienstes ist dann möglich, wenn weniger als 50 Personen angemeldet sind.

• Im Gottesdienst, aber auch vorher und nachher (ebenfalls im Freien) muss eine Maske getragen werden.

• Am Eingang werden die Besucher vom Begrüssungsteam erfasst (Vorname, Name, Telefon). Die Liste ist nur für den Fall, dass wir einen Covid-19 Fall in der Gemeinde hätten und wird nach 14 Tagen vernichtet.

• Die Predigt wird für diejenigen, die nicht kommen können/wollen, über Livestream übertragen. • Es wird kein Chilekafi nach dem Gottesdienst angeboten.

• Der Abstand zu anderen Personen muss 1.5m betragen (ausser man sitzt auf dem Stuhl). Um dies zu gewährleisten, werden folgende Massnahmen ergriffen:

- Richtungsgetrennter Eingang beim Foyer. Der Eingang unten sollte nur von Kindern und Kigo Mitarbeitern benutzt werden.

- Im Foyer dürfen sich maximal 6 Personen aufhalten. Falls 6 Personen im Foyer sind, bitte im 2m Abstand vor dem Eingang warten.

- Kommt darum bitte rechtzeitig zum Gottesdienst, damit sich kein Stau am Eingang bildet.

- Das Treppenhaus nach oben darf nur für das Bringen von Kindern in die Kinderhüeti benutzt werden (siehe weiter unten). Es sollten sich maximal 1 Person bzw. eine Familie im Treppenhaus aufhalten. Das Treppenhaus ins UG ist gesperrt. Die Sanitären Anlagen im UG dürfen nur von Kindern und Mitarbeiter des Kindergottesdienstes benutzt werden.

• Am Eingang steht Desinfektionsmittel bereit.

• Zwischen Personen, die nicht im gleichen Haushalt leben, muss ein Stuhl freigelassen werden.

• Die Räume werden regelmässig gereinigt.

• Die Empfehlungen des BAG werden eingehalten (Abstand halten, kein Händeschütteln, Hände waschen, Personen mit Krankheitssymptomen sollen auf jeden Fall zu Hause bleiben etc.)

• Gefährdete Personengruppen sind nicht ausgeschlossen, sondern werden ermutigt, sich so gut wie möglich selber zu schützen.

 

Kinderprogramm:

• Der Kindergottesdienst findet von Anfang an in den Räumen des UG statt. Die Kinder ab 3. Klasse (Explorers) müssen im Kindergottesdienst eine Maske tragen. 

• Die Kinderhüeti findet im Studio statt. Beim Bringen der Kinder ist darauf zu achten, dass sich nur eine Familie/Person im Treppenhaus aufhält.

 

Hauskreise: 

• Treffen im Rahmen des Hauskreises ist nur noch mit maximal 10 Personen möglich. Falls die Gruppe grösser ist, muss das Treffen Online stattfinden. 

 

Die Massnahmen werden laufend den Empfehlungen des BAG angepasst.