Wichtigste Punkte des Schutzkonzeptes

Wichtigste Punkte des Schutzkonzeptes

Hier sind die wichtigsten Punkte des Schutzkonzeptes und die Umsetzung der kurz aufgeführt:

 

Gottesdienste:

• Die Teilnehmerzahl ist auf 50 beschränkt (exkl. Mitarbeiter). Hier gelangst du zu Online-Anmeldung für die Gottesdienste. Spontaner Besuch des Gottesdienstes ist dann möglich, wenn weniger als 50 Personen angemeldet sind.

• Im Gottesdienst, aber auch vorher und nachher (ebenfalls im Freien) muss eine Maske getragen werden.

• Am Eingang werden die Besucher vom Begrüssungsteam erfasst (Vorname, Name, Telefon). Die Liste ist nur für den Fall, dass wir einen Covid-19 Fall in der Gemeinde hätten und wird nach 14 Tagen vernichtet.

• Die Predigt wird für diejenigen, die nicht kommen können/wollen, über Livestream übertragen. • Es wird kein Chilekafi nach dem Gottesdienst angeboten.

• Der Abstand zu anderen Personen muss 1.5m betragen (ausser man sitzt auf dem Stuhl). Um dies zu gewährleisten, werden folgende Massnahmen ergriffen:

- Richtungsgetrennter Eingang beim Foyer. Der Eingang unten sollte nur von Kindern und Kigo Mitarbeitern benutzt werden.

- Im Foyer dürfen sich maximal 6 Personen aufhalten. Falls 6 Personen im Foyer sind, bitte im 2m Abstand vor dem Eingang warten.

- Kommt darum bitte rechtzeitig zum Gottesdienst, damit sich kein Stau am Eingang bildet.

- Das Treppenhaus nach oben darf nur für das Bringen von Kindern in die Kinderhüeti benutzt werden (siehe weiter unten). Es sollten sich maximal 1 Person bzw. eine Familie im Treppenhaus aufhalten. Das Treppenhaus ins UG ist gesperrt. Die Sanitären Anlagen im UG dürfen nur von Kindern und Mitarbeiter des Kindergottesdienstes benutzt werden.

• Am Eingang steht Desinfektionsmittel bereit.

• Zwischen Personen, die nicht im gleichen Haushalt leben, muss ein Stuhl freigelassen werden.

• Die Räume werden regelmässig gereinigt.

• Die Empfehlungen des BAG werden eingehalten (Abstand halten, kein Händeschütteln, Hände waschen, Personen mit Krankheitssymptomen sollen auf jeden Fall zu Hause bleiben etc.)

• Gefährdete Personengruppen sind nicht ausgeschlossen, sondern werden ermutigt, sich so gut wie möglich selber zu schützen.

 

Kinderprogramm:

• Der Kindergottesdienst findet von Anfang an in den Räumen des UG statt.

• Die Kinderhüeti findet im Studio statt. Beim Bringen der Kinder ist darauf zu achten, dass sich nur eine Familie/Person im Treppenhaus aufhält.

 

Die Massnahmen werden laufend den Empfehlungen des BAG angepasst.